Winterlibelle

Gemeine Winterlibelle - Sympecma fusca (w)

Gemeine Winterlibelle - Sympecma fusca (w)

Libellen – Odonata – Libellenkunde – Winterlibelle – Sympecma fusca – Sympecma paedisca – Winter – Überwinterung – Ei – Larve – Imago – Entwicklung – Lebenszyklus – Deutschland


Was machen Libellen eigentlich im Winter?


Am 27. Juli 2010 bin ich der abgebildeten Libelle begegnet. Das war an der Hecke, die den Parkplatz des Dudweiler Hallenbads vom Uferrand des Sulzbachs trennt, unmittelbar am Rand der St. Avolder Straße auf der Sulzbachseite. Schon beim Fotografieren war mir klar: diese Libellenart ist mir zuvor noch nicht begegnet. Ich hatte auch einen bestimmten Verdacht. Zu Hause habe ich gleich in meinem Dijkstra/Lewington nachgeschaut und konnte meine Vermutung eindeutig bestätigen: es handelt sich um eine Gemeine Winterlibelle (Sympecma fusca).

Der Name Winterlibelle wirft eine Frage auf, die sich vielleicht mancher schon gestellt hat: Was machen Libellen eigentlich im Winter?

Zur Beantwortung dieser Frage muss man den Lebenszyklus berücksichtigen. Der Lebenszyklus der Libelle umfasst im Wesentlichen drei Stadien: Ei → Larve → Libelle (= Imago = ausgewachsenes Tier).

Einige Libellenarten überwintern im Ei-Stadium.
Die Larven leben im Wasser. Das Larvenstadium umfasst in der Regel ein oder zwei, bei einigen Arten sogar noch mehr Jahre. Die meisten Libellenarten befinden sich in der Winterzeit im Larvenstadium.
Die erwachsenen Tiere (Libellen im eigentlichen Sinne) leben an Land und in der Luft. Ihre Lebensdauer erstreckt sich bei den allermeisten Arten nur über wenige Wochen. Und dieses kurze Erwachsenenstadium fällt – je nach Art – in die Zeit von Frühling bis Herbst. Eine Ausnahme (in Deutschland) bilden die Winterlibellen.

Die Winterlibellen gehören zur Familie der Teichjungfern (Lestidae). In Deutschland gibt es zwei Arten, nämlich die Gemeine Winterlibelle (Sympecma fusca) und die Sibirische Winterlibelle (Sympecma paedisca). Letztere kommt allerdings nur im südlichen Baden-Württemberg und im südlichen Bayern vor. Anders als alle anderen in Deutschland vorkommenden Arten überwintert die Winterlibelle als erwachsenes Tier (Imago). Während die anderen Libellenarten nur wenige Wochen im Erwachsenenstadium leben, dauert dieses bei der Winterlibelle viele Monate.

Übrigens:
» »» Hier gibt es eine Antwort auf die Frage: Was machen Schmetterlinge im Winter?

***

***

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Libellen, Libellenkunde abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Winterlibelle

  1. Pingback: Weidenjungfer « Herbstgedicht

  2. Pingback: Winterlibellen | Bilderbuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.